Zur Quelle hin

Pilgertagebuch

Der Reuss nach südwärts bis auf den Gotthard.
Zu Fuss. Unterwegs zur eigenen Kraft.

Zur Quelle hin, 2014 erschienen bei sosofeebooks, gibt’s als eBook und als PDF.

Über das Buch

Die Autorin und ihr Lebenspartner durchwandern während dreier Wochen die Schweiz von Nord nach Süd. Sie beginnen an der Reussmündung in Windisch und suchen die Quelle dieses Flusses, die sie schließlich auf dem Transit-Pass zur Südschweiz, auf dem Gotthard, finden. Danach wandern die beiden weiter. Im Tessin besteigen sie Berge und lagern an wunderbaren Flussläufen. Das vorliegende Tagebuch gibt nicht nur die äußere Reise wieder, sondern wird immer mehr zu einer Reise nach Innen, zu den Quellen der eigenen Kraft.

Aus einer Buchbesprechung von Kai Dörfner

«Das Pilgertagebuch entsteht unterwegs am iPhone, wird zuhause nur wenig nachbearbeitet. Es atmet die Ursprünglichkeit der direkten Aufzeichnung und schildert ohne romantisierende Schönfärberei den durchaus beschwerlichen Start, die ungewohnte Anstrengung für Füße und Rücken. Dazu kommt, dass das Wetter während eines Großteils der Wanderung unbeständig ist, Regen und Gewitter treue Begleiter der beiden Pilger sind. Doch das Wasser kommt nicht nur von oben, mit wahrer Lust werden die spontanen Bäder im Fluss geschildert, Leib und Wäsche waschend. Meist wird im Zelt übernachtet, wild, auf Einladung auf Privatgrund oder auch einmal auf einem Camping, selten in einer Herberge oder einmal im Hotel. […]

[Das Buch] macht irgendwie Lust, es auch einmal mit solch einer Wanderung zu versuchen. Denn trotz der geschilderten körperlichen Anstrengung und den Wetter-Widrigkeiten klingt die Freude an der Pilger-Wanderung immer wieder durch. Auch wenn klar wird, dass diese Tour eben keine „echte“ Pilgerreise ist, an der die Etappen festgeschrieben, die Herbergen obligatorisch und Reisebegleitung nie weit ist. Es ist und bleibt eine innere Pilgertour zu zweit. Aber es ist keine Pärchenerzählung, die Personen bleiben klar getrennt, die ich-Perspektive der Autorin wird nie aufgegeben. Aber es sind zwei, die harmonieren. Das für mich schönste Zitat aus dem Buch habe ich für die Überschrift gewählt, als J. zu Denise sagt: ‚Du strahlst so!‘. Ihre Antwort: ‚Weil du so strahlst. Wenn alle immer zurückstrahlen würden, wäre die Welt eine bessere.’»

Quelle: http://kais-journal.de

Über die Autorin

Denise Maurer, 1965 in Aarau (Schweiz) geboren, arbeitete als Pädagogin, Buchhändlerin, Sachbearbeiterin, Körpertherapeutin und im alternativen Gastgewerbe. Seit einigen Jahren veröffentlicht sie Kurzgeschichten, arbeitet an einer Romanserie, füttert ein literarisch-philosophisches Blog und schreibt Artikel für Fachzeitschriften. Beruflich lektoriert, redigiert und korrigiert sie Texte anderer. Wörter sind ihre Leidenschaft, seit sie im Alter von drei Jahren die Buchstaben entdeckt hat.

Der nachfolgende Artikel über die Pilgerreise ist in der Zeitschrift SPUREN erschienen (Nr. 113/Herbst 2014).

Zum Vergrössern 2x auf das Bild klicken.

SPUREN_auf den Gotthard_sw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.